Mittwoch, 6. Juli 2016

Eineinhalb Wochen Giulietta

Hallo ihr Lieben

Giulietta ist jetzt eineinhalb Wochen bei uns und wir wollen kurz berichten. Wir hätten nicht gedacht das es sooo einfach sein wird...

Sie ist so lieb und schmusig, stubenrein... (ich schäme mich gerade weil ich war das ja nicht als ich hier ankam). Da sie ein tauber Hund ist hatte Frauchen schon so einige Bedenken da es ja schwierig ist mit einem tauben Hund zu kommunizieren aber auch das klappt. Giulietta reagiert total toll auf Handzeichen. Ach und auf die Wasserspritze ;)

Sie ist sehr verfressen, wenn Frauchen kocht steht sie ständig dabei und wenn man ihr den Rücken zudreht steht sie auch schon auf ihre Hinterhaxen am Herd. Das kann sehr gefährlich werden darum hat Frauchen jetzt zwei mal die Wasserspritze eingesetzt (Wasser mag sie gar nicht) und sie hat verstanden das man nicht in die Pötte lauern darf ;)

Das Einzige wo wir noch dran arbeiten müssen ist das Leinensystem...mit drei Leinen zu laufen ist schon eine Herausforderung. Die langen Strecken dreht Frauchen nur mit mir und Giulietta...Nike mag nicht gerne so weit laufen. Es sind immer die kurzen Strecken die wir zu dritt gehen und Frauchen oft stehen bleiben muß um die Lassos zu sortieren :D

Was gibt es sonst noch? Eigentlich nichts mehr...wir wünschen euch morgen einen wautollen TV Abend, auf das wir uns ins Finale kicken!


Liebe Grüße,

Luana, Nike und die süße Giulietta 

Kommentare :

  1. Wie uns das freut :-))) Was für ein hübsches und außergeöhnliches Trio :-))) Ihr macht das echt großartig und vielleicht darf sie ja doch bei euch bleiben? :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Hihi süß die 3 Orgelpfeifen. Es freut mich sehr, dass es so gut mit den 3en läuft. Die Leinenproblematik stelle ich mir allerdings auch etwas schwierig vor. Als wir noch 2 Hunde hatten, war das manchmal schon eine logistische Meisterleistung für mich :-)
    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Aber echt, wie die Orgelpfeifen... ;)

    Super seht Ihr aus!

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass es so super läuft. Und mal in die Töpfchen gucken, aus denen es soooo toll duftet, na, das würde ich auch gerne machen. Aber ich bin dummerweise zu klein.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  5. Das sind richtig gute Nachrichten, die uns sehr freuen… Und das mit den Leinen schafft ihr auch noch. Was mich interessieren würde ist, wie Du Guiletta „rufst“, wenn sie keinen Blickkontakt zu Dir hat. Draußen ist sie an der Leine, aber wie ist es im Haus? Tippst Du sie an?

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine

      Sie klebt wie ein Schatten an mir und hält ständigen Blickkontakt. Wenn sie etwas weiter von mir weg steht, beuge ich mich vor und "klatsche" in die Hände oder auf mein Bein, dann weiß sie das sie kommen soll wenn wir zum Beispiel raus gehen möchten.

      Wenn sie schläft (am liebsten auf meiner Couch) setze ich mich zu ihr damit sie nicht erschreckt und tippe sie leicht an damit sie wach wird...stehe auf und sie kommt hinterher getrottelt. Die ist wirklich toll, ich bin schon ganz verliebt in die Maus :)

      LG, Heike

      Löschen
    2. Herzlichen Dank für Deine Erklärungen. Ich finde es spannend mit einem behinderten Hund zu leben und ihm und seinen Einschränkungen gerecht zu werden. Ich freue mich, dass es so gut klappt. Wirklich wunderbar…..

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ihr seht toll aus. Da müssen doch die Fußballjungs morgen gewinnen. Wir freuen uns das alles so gut funktioniert. Das Leinenwirrwarr kann ich mir sehr gut vorstellen. Früher hatten wir auch eine Zeit lang drei Hunde. Da bin ich zweimal gegangen. Die zwei jüngeren zuerst. Die bekamen dann die großé Runde und dann bin ich mit der "Oma" noch eine kürzere Runde gelaufen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Soso ein tolles Bild:o)))) ach mit den drei Leinen, das klappt mit ein bisschen Übung ganz schnell. Katie Leine habe ich immer um meinen Bauch, das klappt super. Bleibt denn Giuilette bei dir? Ein tauber Hund, finde ich ja total interessant, es ist bestimmt spannend zu beobachten, wie sie lernt. geht ja alles nur mit Augenkontakt und Handzeichen, klasse.
    Ach so ja, mit dem Finale hat es denn für Deutschland nicht so ganz hingehauen!!!
    Herzliche Grüsse sendet dir die Marion

    AntwortenLöschen