Montag, 14. März 2016

Interview mit Marc Werner [Werbung]

Hallo ihr Lieben

Wie ihr ja wisst habe ich mir vorgenommen jeden Monat ein Interview zu führen....letzten Monat war ich im schönen Lausitz und hatte ein sehr nettes Gespräch mit Casper´s Frauchen.

Ich habe mich jetzt wieder aufgemacht und einen lieben Menschen vor mein Mikro bekommen...diesmal hatte ich die Ehre mit Marc Werner zu plaudern :)

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen...


1) Stelle dich bitte kurz vor damit meine Leser wissen mit wem sie es zu tun haben

Hallo, ich bin Marc Werner, Geschäftsführer der Werbeagentur SABOCON GmbH und Mitgründer von DogTap. Meine Hobbies sind Fotografieren, Musik und vor allem mein Hund: LIVA.

Marc & Liva

2) Der Dogtap wird vertrieben durch Sabocon, ist das deine eigene Firma?

SABOCON ist meine eigene Agentur. Wir sind seit 1999 als GmbH auf dem Markt und arbeiten hauptsächlich für Markenartikler. In dieser Tätigkeit beschäftigen wir uns viel mit neuen Medien und Technologien. So sind wir auch im letzten Jahr auf NFC21 gestoßen und da wir uns gleich sehr gut verstanden haben und da wir alle Hundebesitzer sind, war es auch zur Idee gekommen, diese neue Technologie für Hunde zu nutzen. Inspiriert durch einen tragischen Vorfall hatten wir uns überlegt, wie man die sogenannte NearFieldTechnology zum Nutzen für Hunde einsetzen könnte. Die NFC21 und SABOCON waren hier ideale Partner, um dieses Produkt unter Eigenregie zur Marktreife zu entwickeln, da hier jeder aus seinem Bereich entscheidend dazu beitragen konnte, ein tolles Produkt zu kreieren. NFC21 ist für die Technologie (Hardware und Cloud) zuständig und die SABOCON für das Produktdesign, die Gestaltung und Kommunikation. Wir vertreiben den DOGTAP über unseren eigenen Online-Shop, Handelspartner, aber auch über EBAY und AMAZON.

3) Wie bist du auf die Idee gekommen Sabocon zu gründen und macht dir die Arbeit Spaß?

Die SABOCON habe ich schon während meines Studiums gegründet und wir sind seit über 17 Jahren schon am Markt und in einem ständigen Wandel. Deshalb bleibt es auch immer spannend und macht großen Spaß. Gerade bei solchen Eigenentwicklungen wie dem DOGTAP engagiert man sich sehr und ist mit dem ganzen Herzen dabei. Natürlich möchten wir mit dem DOGTAP Geld verdienen, aber wir möchten auch entscheidend dazu beitragen, dass Hunde künftig leichter zu Ihren Besitzern zurückgeführt werden können. Unser Produkt ist kein Gegenentwurf zum herkömmlichen Chippen, das ja gesetzlich bei uns vorgeschrieben ist. Wir sehen uns als sinnvolle und vor allem erweiterte Ergänzung hierzu. Als Europas größtes Haustierzentralregister konnte Tasso e.V. 2014 60.000 gechippte Tiere an Ihre Besitzer zurück vermitteln. Dazu brauchte es 15.000 angeschlossene Tierärzte sowie 18.000 kooperierende Tierschutzvereine, Institutionen und Behörden. Wir finden, es geht auch einfacher… Der DOGTAP basiert auf dem Prinzip, dass jeder Nutzer eines Smartphones zum Helfer und Retter eines entlaufenden Hundes werden kann. Das sind immerhin in Deutschland nahezu 46 Millionen Menschen. Jeder DOGTAP ist mit mindestens einem NFC-Chip ausgestattet. Diese Technologie erlaubt es, Informationen schnell und unkompliziert, sowie zuverlässig und vollständig mit einem NFC-fähigen Smartphone abzurufen.

4) Wie würdest du den Dogtap in drei Sätze beschreiben? 

Im englischen geht es ganz kurz: Es ist ein NFC enabled dog id tag. Das heißt, durch blosse Berührung können alle Daten zum Hund am Hund mitgeführt und abgerufen werden. Wenn der Hund beispielsweise einen Unfall verursacht, kann ich die Versicherungsnummer abfragen. Normalerweise hat man die nicht bei sich. Wenn ich den Hund in der Hundepenison abgebe, befindet sich direkt am Hund der Futterplan, eventuelle Medikamente, Charakterbeschreibung und vieles mehr. DOGTAP zeigt die wichtigsten Informationen über den Hund direkt am Hund und hilft so, verletzte Tiere schneller zu versorgen und verloren gegangene Hunde schneller zu vermitteln. Es erleichtert den Abruf von Informationen für Hundepensionen, Hundesitter und Tierärzte. Die einzelnen Features werden ständig erweitert. Hier helfen uns auch die vielen Tester weltweit.

5) Wie ist der Marc privat? 

Privat mache ich Musik und seit zehn Jahren lebt unsere LIVA, eine wunderschöne und liebe Berger Blanc Suisse mit uns und arbeitet auch mit uns in unserem SABOCON Büro und hat so entscheidend zur Entwicklung des DOGTAP mit beigetragen ;)

6) Du bist sehr aktiv im Netz, auf welchen Plattformen wirbst du für das Produkt hinter dem du stehst? 

Da wir für unsere Eigenentwicklung nicht von Anfang große Budgets einsetzen können, nutzen wir die sozialen Medien dafür, auf uns aufmerksam zu machen. Und wenn man überlegt, dass wir erst seit Ende August letzen Jahres auf dem Markt sind, haben wir schon sehr viel erreicht und sogar einige "Konkurrenzprodukte“ bereits überholt. Hierfür nutzen wir wir u.a. Facebook, Instagram, Twitter, Tumblr, Pinterest und viele andere. Wir haben unser Homepage mittlerweile auf deutsch, englisch und französisch und werden auch noch um spanisch und andere Sprachen erweitern.

kurzer verbeller meinerseits...wauuu, ihr seit echt toll!

7) Findest du das ein Hund am Arbeitsplatz erlaubt sein sollte? 

Selbstverständlich ! Liva ist immer in meiner Nähe, so auch auf dem Arbeitsplatz. Sie strahlt viel Entspannung aus und stört niemanden. Viel mehr hilft ihre freundliche Begrüßung oft, dass Eis zu brechen ;) Ohne Hund möchte ich nicht mehr leben.

8) Mitte des Jahres soll der CatTap heraus kommen...Hast du etwas damit zu tun? Sind der Dogtap und der Cattap Eins? 

Das System mittels NFC Tag Daten in einer Cloud zu verknüpfen und diese Daten ohne App, durch blosse Berührung abfragen zu können, ist eine großartige zukunftsweisende Technologie, die sich natürlich in alle anderen Bereiche übertragen läßt. So haben wir nahezu zeitgleich auch den BAGTAP für Gepäckstücke herausgebracht und haben noch weitere Produkte in Vorbereitung, wie z.B. das SAFETYBAND, NFC CITY GUIDE und eben auch den CATTAP, mit dem wir im Sommer auf den Markt gehen. Für Katzen muss das Produkt natürlich ein eigenständiges Design bekommen und noch leichter sein.

9) Magst du lieber Hunde oder Katzen? 

Bis vor einigen Jahren hatten wir noch eine Katze neben Liva. Man kann das nicht gegeneinander aufwiegen. Wobei ich sagen muss, die Bindung zu einem Hund ist noch intensiver. Für mich.

10) Die letzte Frage....wieviele Überstunden leistest du für dein Unternehmen? 

Wenn man selbstständig ist und auch Projekte, die einem am Herzen liegen unterstützt, wie den DOGTAP, dann hört man irgendwann auf, die Stunden zu zählen…Und arbeitet eigentlich immer...

Vielen lieben Dank für das tolle Gespräch lieber Marc, sehr interessant zu erfahren was alles hinter dir und deinem Unternehmen steckt! Ich wünsche dir weiterhn viel Erfolg :)

Im nächsten Monat also im April, laufe ich fröhlich nach Stutensee und besuche die liebe Andrea und ihre Linda*wuff

Freue mich schon sehr drauf :)

Liebe Grüße, Luana

Kommentare :

  1. Oh Marc and Liva are new furfriends to me, thank you for introducing us Luana
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr interessantes Interview ... und auch ein interessantes Produkt :) Ich muss zugeben, nicht in allem kann ich so zustimmen (ich bin z.B. nie ohne Daten zu unserer Versicherung unterwegs) - aber die Grundidee ist sicher gut und für viele Leute auch echt nützlich.
    Die Interview-Serie gefällt mir gut und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank !
      Die Versicherung war nur eines von sehr vielen Beispielen, die sicher nicht bei jedem zutreffen oder die nicht für jeden interessant sind. Deshalb kann man den DOGTAP ja auf verschiedene Weisen nutzen und auch nur die Daten eingeben, die für einen persönlich relevant sind.
      Liebe Grüße,
      Marc

      Löschen
  3. Danke für das nette Interview. Hat Spaß gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich sehr interessantes Interview. Den DOGTAP finde ich eine super Idee. Schon alleine wegen der Versicherungsdaten. Wer denkt immer daran, sie auf den Spaziergängen mitzunehmen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ! Besuche uns auch mal auf Facebook: www.facebook.com/DOGTAPfinder

      Löschen