Montag, 29. Februar 2016

Mein Resumé zu Rinderohren mit Fell

Hallo ihr Lieben :)

Ich kam gestern ja dank Shila in den besonderen Genuß Rinderohren mit Fell zu verknabbern und jetzt möchte ich kurz darüber berichten :)

Rinderohren mit Fell sind jetzt ganz neu im Trend. Die Haare haben eine reinigende Wirkung im Magen-Darm-Bereich des Hundes. Durch die lange Beschäftigung mit diesem Kauartikel wird die Kaumuskulatur gekräftigt und der Zahnsteinbildung vorgebeugt. Ein gesunder Knabber-Spaß für große und auch kleine Hunde.

Ich habe mir sogar verbellen lassen das ein Rinderohr mit Fell eine entwurmende Wirkung hat...


Ich war sehr lange mit dem tollen Teil beschäftigt, eigentlich den ganzen Tag wobei Nike mehr Zeit damit verbrachte das Ohr anzubellen und sich darauf zu reiben :D



Frauchen bemerkte dann auf einmal das ich literweise trank (mache ich sonst nie, auch nicht wenn ich z.B Trockenfutter bekomme). Ich mußte natürlich ganz viel pinkeln weil was rein muß gehört ja auch wieder raus oO Um kurz nach 20h wollte Frauchen schon mit mir zur Tierklinik fahren weil ich auf einmal völlig aufgebläht war und mich vor Bauchschmerzen krümmte. Frauchen nahm mir sofort das Ohr weg und ging mit mir raus. Ich weiß nicht wie viel eine Kuh pinkelt aber ich kam da schon recht nah dran...es wollte gar nicht mehr aufhören zu laufen. Blähungen folgten natürlich auch, darum die Bauchweh :( 

Ich weiß nicht warum ich so auf den Leckerbissen reagiere aber Frauchen sagt ich darf sowas nicht mehr essen :( Nike hatte im Gegensatz zu mir keinerlei Probleme, ich verstehe das alles nicht und bin sehr traurig darüber das ich nie wieder eins dieser Schmackos bekommen werde*schnief

Traurig Grüße, Luana 

P.S Die Kacka nach dem Leckerchen sieht besonders lustig aus...mit viel Fell dran*wuff


Kommentare :

  1. Ach, Luana das tut mir leid. Vielleicht tröstet es Dich, dass Socke soetwas auch nicht futtern darf....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, weil Socke erkrankt ist und nur selbstgekochtes, püriertes Futter verträgt. Sie bekommt schon mal gedörrtes Fleisch (Pferdelunge und Putenfleisch), aber solche kernigen Dinge würde Socke ernstlich gefährden.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Ach so...das ist dann natürlich verständlich!

      Löschen
  2. Hm, reinigende Wirkung in Magen und Darm. Gut, wenn's so ist, wusste ich nicht. Aber pinkeln und Blähungen, das schraubt meine Sympathien für diese Felldinger gleich wieder auf Null. Gute Besserung, Mädelchen. So was braucht kein Tier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Mäxchen. Ich glaube ich bin da eine Ausnahme...habe im Netz keinerlei Beschwerden von andere Hunde erschnüffelt :(

      Löschen
  3. Juhu, wir werden Euch heute Abend zum Liebsten Award nominieren und würden uns freuen, wenn Ihr mitmachen würdet…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Mach Dir nichts draus, Linda kann solche Dinge auch nur begrenzt essen, sonst wird der Output "matschig" und ohne funktionierendes Stummelschwänzchen ist das nicht schön...

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also da hatte ich glück, vom matsch wurde ich verschont liebe andrea :)

      frauchen hatte die ganze nacht nicht schlafen können weil ich ständig raus mußte, es war fast so als hätte ich eine wassertablette verschluckt :(

      und dieser brand, dieses ständige trinken hat mich total verrückt gemacht. schade denn die dinger sind echt lecker :(

      Löschen
  5. Liebe Luana,
    wir wünschen dir gute Besserung. Schade das dich das Geburtstagsohr so geärgert hat. Vielleicht war es ein bisschen zu groß für dich? *grübel* Sei nicht mehr traurig. Lotte darf wegen ihrer Krankheit so etwas auch nicht futtern.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo ihr lieben. ich weiß nicht woran es lag, ich kann es mir wirklich nicht erklären :(

      danke ihr lieben zaubermäuse, mir geht es heute schon wieder recht gut :*

      Löschen
  6. Ich habe gerade einen Artikel einer Tierärztin darüber gelesen, dass die Knorpel von Rinder- und Schweineohren, wenn sie vom Hund lange eingespeichelt werden, wieder weich und matschig werden können und dann für einige Hunde recht schwer bekömmlich sind. Es soll sogar schon vorgelommen sein, dass die glibberigen Knorpel im Schlund stecken bleiben und Erstickungsanfälle verursachen. Abscheinend sind Ohren als Kauartikel mit Vorsicht zu genießen.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant, das wusste ich nicht...danke :)

      Löschen
  7. Schade, dass dir das Fellohr so Probleme bereitet hat. Charly rührt diese Dinger erst gar nicht an. Er bunkert sie nur an einem sicheren Ort, vorzugsweise unter dem Sofa.*ihhhhhh* Daran knabbern will er nicht.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unter dem sofa? puh das stinkt doch :D

      Löschen